Das Kinn gibt genau, wie die Nase, dem Gesicht seine Kontur und steht somit für den Ausdruck und Charakter eines Gesichts.

Um Ihrem Wunsch nach einem schönen Kinn- und damit Gesichtsprofil zu entsprechen, wird mit der Computersimulation eine entsprechende Kontur festgelegt, so dass die Kinnform, ob reduzierend oder aufbauend, angepasst werden kann.

Bei einer Kinnreduktion wird vom Mundvorhof aus der Kinnknochen reduziert. Über den gleichen Zugang wird ohne Schnitt von außen ein Kinnimplantat zum Aufbau eingesetzt. Oftmals wird nach Hyluronsäure gefragt, um durch einen Volumenaufbau ohne Operation das Kinnprofil zu stärken.

In manchen Fällen liegt eine Doppelkinnbildung vor, so dass über einen kleinen Schnitt unterhalb des Kinns Fettgewebe abgetragen werden kann. Das gewünschte Gesichtsprofil erfordert somit eine differenzierte Betrachtungs- und Herangehensweise, die ich mit Ihnen ausführlich bespreche.

Dauer: 1 1/2 Stunden
Klinik: ambulant
Narkose: Vollnarkose
Fädenentfernung: ab dem 8. postoperativen Tag,
Kompressionsverband: für 1 Woche
Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen